G4 Ferienkurs in der Theaterpädagogischen Werkstatt

Theater - Helden – Workshop

Für die Durchführung dieses Ferienkurses konnten wir die Theaterpädagogische Werkstatt als Veranstalterin gewinnen. Ursprünglich für die Osterferien geplant, kam uns die Corona Pandemie in die Quere und der Lock-Down hat uns dazu gezwungen die geplanten Ferienkurse im Rahmen des Diesterweg-Stipendiums abzusagen. Umso größer war die Freude bei uns allen, als wir den Kurs während der Sommerferien nachholen konnten.

In den neuen Räumlichkeiten der Theaterpädagogischen Werkstatt im alten Speicher im Hafen von Osnabrück trafen sich die Kinder der 4. Generation um sich mit dem Thema „Alltagshelden“ zu beschäftigen. Dabei sind die Stipendiatinnen dazu aufgefordert, sich darauf zu besinnen, welche Figuren sie aus Büchern oder Filmen kennen. Welche Figur empfinden sie als besonders bewundernswert und welche Fähigkeiten dieser Figur machen sie in ihren Augen zu einem Helden oder einer Heldin?

Gemeinsam mit den Theaterpädagoginnen gingen die Stipendiat/-innen der Frage nach, was es für sie bedeutet im Alltag ein Held oder eine Heldin zu sein. In welcher Situation war ich mal ein Held? Dabei war es den Pädagoginnen wichtig, dass die Kinder erkennen, dass auch ihre Entscheidungen in alltäglichen Situationen heldenhaft sein können und es auch um Haltung und nicht nur um Handlungen geht. Die Diesterweg-Stipendiat/-innen erstellten das Motto: „Versuch nicht cool zu sein – versuch ein Held zu sein!“

Während der aktiven Auseinandersetzung mit ihrem Motto, lernten die Kinder auch noch einiges über das Theaterspielen. Nach diesem gelungenen Wiedersehen verabschiedeten wir die Kinder in die Sommerferien und hoffen darauf, dies bald wiederholen zu können.

 

Der Film, der während dieses Workshops entstanden ist, wird noch auf der Homepage verlinkt.