G4+G5: Es geht um die Zukunft!

Theaterpädagogischer Workshop "Konferenz der Tiere"

Mit Popcorn ins Theater? Klar! Da das Theater Osnabrück in dieser Spielzeit kaum Vorstellungen vor Publikum aufführen konnte, werden einige Stücke stattdessen im „Digitalen Theater“ online präsentiert. Und so waren die Familien der 4. und 5. Generation eingeladen, „Die Konferenz der Tiere“ (nach dem Roman von Erich Kästner) auf dem heimischen Sofa anzuschauen. Anschließend besuchten die Stipendiatenkinder einen Workshop unter Anleitung des Theaterpädagogen Dietz-Ulrich von Czettritz, an den die Kinder viele Fragen hatten: Wie lange dauert es, ein solches Theaterstück zu erarbeiten? Wie werden Fäden auf der Bühne unsichtbar? Und wie schaffen es die Beteiligten, während der Aufführung ausreichend Abstand zu halten?

Obwohl Kästners Roman bereits vor über 70 Jahren erschienen ist, konnten die Kinder gut an die dort aufgeworfenen Themen und Fragestellungen anknüpfen. Sie entwickelten Forderungen, wie die Welt in Zukunft gestaltet werden sollte. Von „Kein Krieg!“ über „Alle sollen stolz darauf sein, ihre Gefühle zeigen zu dürfen“ bis hin zu „Müll nicht in die Natur werfen“ kamen viele verschiedene, politische und persönliche, Forderungen zusammen. Und so endete der Workshop ähnlich wie das Theaterstück: Mit der Erkenntnis, dass noch viel zu tun ist, es sich aber lohnt, sich auf den Weg zu begeben – Es geht um die Zukunft!